+43 664 800 37 351 johannes.waltersam@bdo.at

Heft 4 – Warum der Finanzfunktion bei der Integration von ESG-Aspekten im Unternehmen eine zentrale Bedeutung zukommt

Liebe Leserinnen und Leser, im Zuge des in den letzten Jahren stetig gewachsenen Interesses an nichtfinanziellen Informationen müssen…
                                                           

 
Falls Sie unsere E-Mail nicht oder nur teilweise lesen können, klicken Sie bitte hier.
 
KoR_Header_2016
 
 
 
  Das aktuelle Heft der KoR ist erschienen  
 
  Im Homeoffice können Sie über das verlinkte Inhaltsverzeichnis direkt auf die Beiträge in der Owlit- Datenbank zugreifen
 
 
 
 
 
 
 
 
Sehr geehrter Herr Waltersam,
 
im Zuge des in den letzten Jahren stetig gewachsenen Interesses an nichtfinanziellen Informationen müssen Unternehmen Wege finden, diese neuen Informationsbedürfnisse der Stakeholder zu befriedigen. Regulatorisch ist dieser Entwicklung bspw. durch die Einführung der Nichtfinanziellen Erklärung/des Nichtfinanziellen Berichts schon Rechnung getragen worden, organisatorisch besteht in den Unternehmen jedoch vielfach noch Nachholbedarf. Um Unternehmen zu motivieren, eine aktive Rolle bei der organisatorischen Berücksichtigung von sog. ESG-Aspekten innerhalb der Finanzfunktion einzunehmen, hat der Arbeitskreis Integrated Reporting der Schmalenbach-Gesellschaft für Betriebswirtschaft e.V. aufbauend aus den Erfahrungen der in ihm vertretenen Unternehmen 10 Thesen erarbeitet, warum der Finanzfunktion eine zentrale Rolle bei der integrierten Berücksichtigung von ESG-Themen im Unternehmen zukommt. In seinem Beitrag in Heft 4/2020 der KoR stellt der Arbeitskreis seine Thesen vor.

Da sich viele von Ihnen vermutlich gerade im Homeoffice befinden und eventuell nicht wie gewohnt Zugriff auf die Print-Ausgabe haben, ein Tipp aus der Redaktion:

Mit dem verlinkten Inhaltsverzeichnis haben Sie hier einen Direktzugriff auf alle Beiträge!

Bleiben Sie gesund

Mit besten Wünschen

Ihre KoR-Redaktion
 
 
 
  INHALT
 
  – Rechnungslegungs-Report international & national
 
  – Aufsätze
 
  – Fallstudie
 
  – Tagungsbericht
 
  – Rechnungslegung & Investor Relations
 
 
 
 
Inhaltsverzeichnis der aktuellen Heftausgabe
 
  Das aktuelle Inhaltsverzeichnis (inklusive PDF) finden Sie auch in unserem KoR Portal.  
 
 
 
Empfehlen Sie den Newsletter weiter:

 
 
 

 
  RECHNUNGSLEGUNGS-REPORT INTERNATIONAL & NATIONAL  
 
Veröffentlichung des Diskussionspapiers zur Wertminderung von Geschäfts- oder Firmenwerten
Der International Accounting Standards Board (IASB) hat das Diskussionspapier DP/2020/1 „Unternehmenszusammenschlüsse – Angaben, Geschäfts- oder Firmenwert und Wertminderung“ veröffentlicht. Ziel des dazugehörigen Projekts des IASB ist es, den Investoren zu angemessenen Kosten bessere Informationen zu erworbenen…
mehr »
 
 
Veröffentlichung der XBRL-IFRS-Taxonomie 2020
Die IFRS-Stiftung hat die IFRS-Taxonomie für 2020 veröffentlicht. Die Taxonomie stellt die Übersetzung der IFRS in die Unternehmensberichterstattungssprache eXtensible Business Reporting Language (XBRL) dar.
mehr »
 
 
Abtretung einer Darlehensforderung als typisch stille Einlage
BFH, Urteil vom 28.11.2019 – IV R 54/16
Wird zur Erbringung der Einlage in eine typisch stille Gesellschaft eine Darlehensforderung gegenüber einer KapGes. als Inhaberin des Handelsgewerbes abgetreten, so handelt es sich um einen tauschähnlichen Vorgang, bei dem eine Forderung für die stille Beteiligung hingegeben…
mehr »
 
 
Untergang gewerbesteuerlicher Verlustvorträge bei Betriebsverpachtung
BFH, Urteil vom 30.10.2019 – IV R 59/16
Gewerbesteuerliche Verlustvorträge können bei der Verpachtung des Betriebs einer gewerblich geprägten PersGes. untergehen. Dies folgt aus dem o.g. Urteil, mit dem der BFH auf seine Rspr. verweist, wonach die Kürzung des Gewerbeertrags um Verluste aus früheren Jahren u.a. die sog. Unternehmensidentität voraussetzt. Danach muss der Gewerbebetrieb…
mehr »
 
 
 
 
Bis 30. April 2020 große Corona-Aktion:
Kostenfreier Owlit Zugang ohne weitere Verpflichtung
 
In der aktuellen Situation haben wir uns entschlossen Sie und Ihre Arbeit zu unterstützen. Wir bieten Ihnen bis 30. April 2020 einen kostenlosen Zugang zu 21 wertvollen Modulen im Rahmen der Owlit-Datenbank. Mit den freigeschalteten Inhalten von vier der 15 namhaften Fachverlagen garantiert Owlit Ihnen passgenaue Antworten auf Ihre drängendsten Fragen.

So funktioniert das kostenlose Log-in für KoR-Bestandskunden:

▶ Melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort auf www.owlit.de/login an
▶ Wählen Sie den Punkt [Meine Abonnements] aus, geben Sie Ihren Freischaltcode hbfm-owlit429 ein und klicken Sie [hinzufügen]

Weiter Informationen, auch zum Neukunden-Log-in finden Sie hier

 
   
 
 
Anzeige  
Redest du noch oder überzeugst du schon?
 
  AKTUELLE THEMEN  
 

  Aufsätze

„Klimawandel für die Finanzfunktion“– Zehn Thesen zur Notwendigkeit der Erweiterung der Finanzfunktion um die ESG-Dimension
Durch Änderungen der gesellschaftlichen Umfeldbedingungen und Wertvorstellungen besitzen ESG-Aspekte eine zentrale und weiter wachsende Bedeutung für die Zukunftsfähigkeit und damit Wertentwicklung von Unternehmen, was deren Einbeziehung in strategische und operative Ziele, Entscheidungen und Prozesse der Unternehmensführung notwendig macht.
mehr »
 
 
Pro-forma: Bereinigt, aber nicht sauber
Dr. Philipp Immenkötter
Unternehmen berichten neben dem Ergebnis je Aktie häufig ein pro-forma Ergebnis je Aktie. Diese Studie zeigt, dass im Zuge solcher Bereinigungen meist nur Aufwendungen reduziert werden, die dazugehörigen Erträge jedoch nicht angepasst werden. Ebenso werden als einmalig klassifizierte Sondereinflüsse regelmäßig aus dem Ergebnis herausgerechnet. Daher erhärtet sich der Verdacht, dass…
mehr »
 
 
Quartalsberichterstattung im General Standard
Prof. Dr. Peter Kajüter / Stephanie Eckerth / Simon Jeurissen
Die Anforderungen an die Quartalsberichterstattung im General Standard haben sich in den letzten Jahren mehrfach geändert. Die erst 2007 verpflichtend eingeführten Zwischenmitteilungen der Geschäftsführung wurden durch das Gesetz zur Umsetzung der Transparenzrichtlinie-Änderungsrichtlinie 2015 wieder abgeschafft. Somit haben…
mehr »
 
 
XBRL-Reporting in Europa
Jun.-Prof. Dr. Marcus Bravidor / Julia Loof
Mit Blick auf die verpflichtende Aufstellung von XBRL-basierten Konzernabschlüssen stellt sich die Frage, wie Unternehmen die Kosten und Nutzen dieser Berichtsform einschätzen. Überwiegt der Nutzen die Kosten, sollten bereits heute viele Unternehmen freiwillig XBRL-Reports veröffentlichen. Die hier vorgestellten empirischen Befunde zeigen aber, dass…
mehr »
 
 
  Fallstudie

Besonderheiten der Kapitalkonsolidierung bei Vorhandensein von Anteilen nicht beherrschender Gesellschafter nach HGB und IFRS
Prof. Dr. Hanno Kirsch
Bei Vorhandensein von Anteilen nicht beherrschender Gesellschafter eröffnet die IFRS-Rechnungslegung das Wahlrecht zwischen der Full-Goodwill- und der Neubewertungsmethode, währenddessen nach HGB allein die Neubewertungsmethode zulässig ist. Das IFRS-Wahlrecht wirkt sich in jedem Fall auf die Konzernbilanzstruktur und in künftigen Konzern-Geschäftsjahren im Fall von Wertminderungen auch auf das Konzernergebnis aus.
mehr »
 
 
  Tagungsbericht

Stakeholder Management: Trends und Perspektiven
Dipl.-Kfm. Dr. Hans-Jürgen Hillmer
Mit aktuellen Trends und Perspektiven rund um das Stakeholder Management setzte sich die Schmalenbach-Tagung 2020 am 05.03.2020 in Köln auseinander – wie gewohnt im kritischen Dialog zwischen Praxis und Wissenschaft. Dies betraf insb. die neu entflammte Diskussion um den „Shareholder Value“, die nationale Umsetzung des ARUG II mit vielfältigen neuen Regulierungen für das Zusammenspiel der Unternehmensbeteiligten und die offenbar nicht abebbende Flut an Regulierungsthemen rund um den Berufsstand der Wirtschaftsprüfer.
mehr »
 
 
  Rechnungslegung & Investor Relations

Reportingqualität am deutschen Kapitalmarkt—Analyse, Trends und Fallbeispiele
Prof. Dr. Henning Zülch / Philipp Ottenstein, M.Sc. / Anne Schneider, B.A.
Die Qualität der Finanzkommunikation im deutschen Kapitalmarkt in einem holistischen Ansatz zu bewerten, ist seit sechs Jahren die Mission des Kapitalmarktwettbewerbs Investors‘ Darling. Bis zu 20 Analysten des Lehrstuhls für Rechnungswesen, Wirtschaftsprüfung und Controlling der HHL Leipzig Graduate School of Management analysieren sämtliche Unternehmen aus DAX, MDAX und SDAX in den Dimensionen Reporting, Investor Relations und Capital Markets. Die Dimension Reporting weist dabei mit 40% das größte Gewicht im sog. RIC-Modell auf und ist das zentrale Element des Wettbewerbs. In diesem Beitrag wird zunächst die Reportingsqualität der größten deutschen Unternehmen im Zeitverlauf dargestellt. Aus den Ergebnissen werden mehrere Fallbeispiele hinsichtlich ihrer Berichterstattung näher erläutert. Schließlich werden drei Unternehmen als potenzielle Trendsetter im Reporting identifiziert.
mehr »
 
 
  KONTAKT: KOR IFRS  
 
 
Sie haben Fragen oder Anregungen?
Schreiben Sie uns: kor.redaktion@fachmedien.de. Wir freuen uns über Ihr Feedback!
 
 
 
 
 
 
 
 
Diese E-Mail wurde an wordpressautopost@waltersam.at gesendet.

Dieser Newsletter wird Ihnen ausschließlich mit Ihrem Einverständnis zugesandt.
Wollen Sie diesen Newsletter in Zukunft nicht mehr erhalten, klicken Sie bitte auf abmelden »

 
 
 
 
 
Impressum: Handelsblatt Fachmedien GmbH
Toulouser Allee 27, D-40211 Düsseldorf | Postfach 101102, D-40002 Düsseldorf
Geschäftsführer: Christoph Bertling, Oliver Voigt

UID: DE 814828360 | Registergericht: Amtsgericht Düsseldorf, HRB 30329
Fon: 0211 887-0 | Fax: 0211 887-1410 | eMail: infoline@fachmedien.de | Internet: www.fachmedien.de

Fügen Sie bitte die E-Mail-Adresse redaktion@news.kor-ifrs.de
Ihrem Adressbuch oder der Liste sicherer Absender hinzu.
Dadurch ist gewährleistet, dass unsere E-Mail Sie auch in Zukunft erreicht.

Besuchen Sie uns auch in den Sozialen Netzwerken!
Besuchen Sie uns auch auf Facebook!Informieren Sie sich auch auf XING!Folgen Sie uns auch auf Twitter!